12.8.2021 – Unfälle in Pfronten

13.8.2021 Pfronten/Ostallgäu. Am vergangenen Donnerstag ereigneten sich in Pfronten drei Verkehrsunfälle. Bei zwei Zusammenstößen, wollte sich die jeweilige Unfallverursacherin nicht um die Schadensregulierung kümmern und entfernte sich von der Unfallstelle.

Gegen Mittag touchierte eine 66-jährige Dame aus dem Bereich Ostallgäu in der Meilinger Straße den geparkten Pkw eines 53-jährigen Urlaubers. An beiden Fahrzeugen entstand hierdurch ein Heck-Schaden in Höhe von jeweils ca. 1.500 Euro. Die Unfallverursacherin entfernte sich darauf von der Unfallstelle.

Dank einer aufmerksamen Passantin, konnte die flüchtige Fahrerin jedoch noch am selben Tag durch die Polizeiinspektion Marktoberdorf ermittelt werden, da sie sich das Kennzeichen merken konnte.

Nur wenige Minuten später ereignete sich der zweite Verkehrsunfall. Ein 71-jähriger Rentner aus dem Bereich Ostallgäu wollte mit seinem Pkw vom Obweg auf die Tiroler Straße einbiegen. Hierbei übersah er schon den Pkw einer vorfahrtsberechtigten 27-jährigen Urlauberin.

Die Damen hatte jedoch noch genug Abstand und konnte gefahrenlos bis zum Stillstand abbremsen. Der Rentner wollte darauf an dem stehenden Pkw vorbeifahren, bog jedoch in einem zu engen Bogen ab und streifte hierbei den stehenden Pkw. Beide Pkw wurden hierdurch beschädigt, es entstand ein Gesamtschaden von geschätzt 2.500 Euro.

Gegen 16:00 Uhr ereignete sich der dritte Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin rangierte mit ihrem Pkw auf einer Parkfläche im Falkensteinweg. Hierbei touchierte sie einen nebenan geparkten Pkw eines 41-jährigen Münchner. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.500 Euro.

Die Unfallverursacherin kümmerte sich anschließend nicht um die Schadenregulierung und entfernte sich von der Unfallstelle. Die Ermittlungen der verantwortlichen Fahrzeugführerin dauern derzeit noch an. Der Polizei liegt das Kennzeichen des verursachenden Fahrzeuges vor.

(PSt Pfronten)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar