13.11.2020 – Brennender Holztransporter auf der A96 bei Holzgünz

14.11.2020 Holzgünz. Freitagmittag stellte ein auf der A96 in Richtung München fahrender Lkw-Fahrer Rauch aus dem Motorraum seines Holztransporters fest.

Daraufhin hielt er, kurz nach der AS Holzgünz, auf dem Seitenstreifen der Autobahn an und stieg aus dem Fahrerhaus aus.

Der 59-jährige Lkw-Fahrer setzte einen Notruf ab und versuchte mit einem Handfeuerlöscher und mitgeführten Wasserflaschen die aus dem Motorraum kommenden Flammen zu löschen, was ihm aber nicht gelang.

Die alarmierten Feuerwehren aus Erkheim und Schlegelsberg hatten den Brand schnell unter Kontrolle.

Am Lkw entstand durch den Brand ein Schaden von ca. 5.000 Euro, die Autobahn war in diesem Bereich aufgrund der Bergungsarbeiten für ca. zwei Stunden nur einspurig befahrbar.

(APS Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar