13.8.2021 – Hausdurchsuchung in Pfronten führt zu Drogenfund

14.8.2021 Pfronten/Ostallgäu. Am Freitagvormittag führten Beamte der Polizeiinspektion Füssen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Durchsuchung in Pfronten durch.

Hierbei wurde das Haus einer Familie mit zwei Kindern nach Betäubungsmitteln durchsucht.

Im Keller des Einfamilienhauses konnte dann Marihuana in nicht unerheblicher Menge aufgefunden werden.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Zusätzlich befand sich im Keller eine Anlage, welche für die Aufzucht von Marihuanapflanzen verwendet wird.

Im Garten konnte schließlich noch ein Gewächshaus festgestellt werden, in dem eine ca. 1,5 Meter hohe Cannabispflanze aufgezogen wurde.

Neben einem Bargeldbetrag im vierstelligen Bereich konnten noch diverse Verkaufsutensilien sichergestellt werden, welche auf regen Handel mit Betäubungsmitteln schließen lassen.

Den Bewohner des Hauses sowie seine Lebensgefährtin erwartet nun beide eine Anzeige wegen des Handels mit Betäubungsmitteln.

(PI Füssen)

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar