17.6.2022 – Tödlicher Radsturz in Reith im Alpbachtal

18.6.2022 Reith im Alpbachtal/Tirol. Am frühen Abend des 17.6.2022 fuhr ein 37-jähriger Mann aus dem Bezirk Kufstein mit seinem E-Bike nach einem Gasthausbesuch vom Reither Kogel talwärts.

Der 37-Jährige wollte über eine gemähte Wiese ins Tal fahren und folgte einem Bekannten.

Aufgrund des Geländes war es dem Bekannten nicht möglich, den genauen Fahrtverlauf des 37-Jährigen zu beobachten.

Auf einer Seehöhe von 800 Metern fuhr der 37-Jährige anfangs über einen ca. 30 Grad steilen Hang, welcher im Anschluss abflacht und durch einen Wasserlauf unterbrochen ist.

Vermutlich übersah der Radfahrer den ca. 40 Zentimeter tiefen Wasserlauf, stürzte dadurch und kam ca. 18 Meter hinter diesen zu liegen.

Der Mann erlitt bei dem Sturz tödliche Verletzungen.

Der Unfall konnte von dem Begleiter nicht wahrgenommen werden.

Gegen 20:13 Uhr wurde der Verunglückte von einem 34-jährigen Fußgänger gefunden.

Der alarmierte Notarzthubschrauber flog zur angegebenen Unfallstelle, wo die Notärztin, gegen 20:30 Uhr, nur noch den Tod des Radfahrers feststellen konnte. Die ebenso alarmierte Bergrettung Kramsach barg den Leichnam.

Im Einsatz standen der Notarzthubschrauber C4, die Bergrettung Kramsach mit 8 Mann, sowie zwei Polizeistreifen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Kramsach

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar