19.12.2020 – Unfall in Memmingen

20.12.2020 Memminegn. In den Abendstunden des 19.12.2020, kam es in Memmingen an der Kreuzung „In der neuen Welt“ / „Schuhmachering“ zu einem Auffahrunfall zweier PKWs.

Ein 34 jähriger Jaguar-Fahrer hatte wohl einen vor ihm bremsenden Wagen übersehen und fuhr diesem auf.

Anstelle seinen Pflichten als Beteiligter an einem Verkehrsunfall nachzukommen, setzte er jedoch seinen Weg fort und ließ den Unfallgegner zurück. Dieser nahm aber die Verfolgung auf und verständigte die Polizeiinspektion Memmingen, welche den Verursacher im Bereich Benningen stellen konnte.

Da bei der Kontrolle des Flüchtigen Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, war der Grund des Entfernens schnell gefunden.

Da von Seiten des Verursachers jegliche Kooperation mit den aufnehmenden Beamten verweigert wurde, wurde von Seiten der Polizei eine Blutentnahme angeordnet.

An beiden Fahrzeugen entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Das Fahrzeug des Flüchtigen wurde aufgrund austretender Betriebsmittel abgeschleppt.

Da der Geschädigte durch den Verkehrsunfall zudem leicht verletzt wurde, erwartet den Verursacher neben Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, auch eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

(PI Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar