19.8.2022 – Unfall in Oberstaufen

21.8.2022 Oberstaufen. In der Anliegerstraße ‚In Pfalzen‘ in Oberstaufen kam es am Freitagnachmittag zu einem kuriosen Verkehrsunfall.

Eine 36-jährige SUV-Fahrerin war bereits in der engen Bahnunterführung, als ihr ein Fahrzeug entgegen kam.

Der 74-jährige Autofahrer hätte nach der Beschilderung dem Gegenverkehr den Vorrang ermöglichen müssen. Trotzdem fuhr er in die Engstelle, obwohl die Frau ihm wild gestikulierend auf den nicht vorhanden Platz aufmerksam machte.

So kam es, wie es kommen musste zu einem massiven Streifzusammenstoß.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Der Mann fuhr anschließend einfach weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Er hielt danach nochmal kurz an um seinen Außenspiegel wieder auszuklappen. Dabei wurde er von einem Zeugen angesprochen, der den zuvor Unfall beobachtet hatte. Doch der Mann erklärte nur, er habe ja auch einen Schaden und fuhr wieder weiter.

Der Zeuge konnte das Kennzeichen noch notieren. Durch die Polizei Lindenberg wurde der Mann zwei Stunden später fahrenderweise angetroffen. Dabei stand er unter Alkoholeinfluss mit einem Messwert von 0,56 Promille.

Den Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Unfallflucht und der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol. Zudem verursachte er einen Fremdschaden im fünfstelligen Bereich.

(PSt. Oberstaufen)

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar