23.5.2022 – Maskenverweigerer leistet im Zug Widerstand

24.5.2022 Marktoberdorf. Am Montagmittag stellte ein Zugbegleiter in der Bayerischen Regiobahn auf der Fahrt von Füssen nach Kaufbeuren einen Fahrgast fest, der keinen Mundschutz trug.

Trotz mehrfacher Aufforderung durch den Zugbegleiter verweigerte der 47-Jährige, eine Maske aufzusetzen und auch den Zug dann zu verlassen, worauf die Polizei in Marktoberdorf zu Hilfe gerufen wurde.

Auch die eintreffenden Beamten konnten den Mann nicht davon überzeugen, sich an die Vorschriften zu halten.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Der Mann zeigte eine immer zunehmender aggressive Haltung. Der Aufforderung des Zugbegleiters, den Zug zu verlassen, mussten die Beamten mit körperlichem Zwang durchsetzen. Hierbei beleidigte der 47-jährige Mann die Polizeibeamten und den Zugbegleiter mehrfach massiv und sperrte sich.

Möglicherweise stand der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmittel- oder Medikamenteneinfluss.

Den 47-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

(PI Marktoberdorf)

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar