26.4.2014 – Schlägerei in Kempten

27.4.2014 Kempten im Allgäu. Wie der Polizei am Samstag Mittag bekannt wurde, ereignete sich im Innenstadtbereich nahe des Illerstadions in der Nacht von Freitag auf Samstag eine gefährliche Körperverletzung.

Der 18-jährige Geschädigte gab gegenüber den Beamten bei der Anzeigenaufnahme an, dass er von zwei anderen Jugendlichen, einer davon ist derzeit noch unbekannt, auf offener Straße geschlagen worden sei. Die Täter haben auch nicht vom Geschädigten abgelassen, als dieser bereits am Boden lag und traten weiter auf ihn ein.

Exakte Angaben zum Tatverlauf konnte der aus dem nördlichen Landkreis stammende Geschädigte nicht machen, da er Erinnerungslücken hat. Er erlitt durch die Schläge diverse Verletzungen im Bereich des Kopfes, unter anderem wurde sein Kiefer gebrochen.

Die Tat wurde von mehreren Zeugen beobachtet, so dass der genaue Tathergang noch durch die weiteren Ermittlungen zu klären sein dürfte.

Der bereits ermittelte 17-jährige Täter aus Kempten wird sich neben dieser Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung auch noch einem weiteren Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung, die er gegenüber einer weiteren 17-jährigen Geschädigten aus dem südlichen Landkreis beging, verantworten müssen.

(PI Kempten)

WERBUNG: