27.9.2021 – Unfall auf der B16 bei Rieden

28.9.2021 Rieden/Ostallgäu. Am späten Montagabend wurde die Polizei Füssen über ein schlangenlinienfahrendes Fahrzeug auf der B16 informiert.

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer konnte beobachten, wie ein Pkw ohne eingeschaltete Scheinwerfer die B16 in Richtung Füssen fuhr.

Hierbei geriet der Pkw wiederholt auf die Gegenfahrspur und kam mehrfach fast von der Straße ab.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Kurz nachdem der Pkw kurz vor Rieden auf der Bundesstraße wendete und eine Leitplanke streifte, stoppten Beamte das Fahrzeug schließlich.

Auch hier kam es fast zu einer Kollision zwischen dem Pkw und dem Streifenwagen. An der Leitplanke entstand kein Schaden.

Bei der 78-jährigen Fahrerin stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille.

Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutentnahme an, die in einem Krankenhaus durchgeführt wurde.

Die 78-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Trunkenheit im Verkehr, den Führerschein beschlagnahmten die Beamten gleich vor Ort.

(PI Füssen)

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar