3.11.2020 – Jungrinder auf der B12 bei Hirschzell

3.11.2020 Kaufbeuren. Sieben Schumpen, fünf davon schwarz-weiß gefleckt und zwei schwarze, hielten die Beamten der Polizei Kaufbeuren in den frühen Morgenstunden des Dienstags auf Trab.

Die erste Meldung war hierbei, dass sich die Tiere auf der B12 Höhe Hirschzell befinden.

Als sie dort bei Anfahrt der Streifen nicht gefunden wurden, kam eine erneute Meldung aus Hirschzell, da Anwohner aufgrund der Kuhglocken wach wurden und die Tiere durch die Straßen laufen sahen.

Es gelang dann die Tiere in einem Garagenhof dingfest zu machen.

Ein Landwirt erklärte sich bereit die Tiere vorübergehend auf einer seiner Weiden in Obhut zu nehmen, bis sich der Besitzer meldet.

(PI Kaufbeuren)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar