30.4.2015 – Mann verstirbt in Illertissen nach Treppensturz

1.5.2015 Illertissen. Gestern Mittag wurde die Illertisser Polizei zu einem Wohnanwesen gerufen, in dem sich eine Frau befand, die dringend ärztlicher Hilfe bedurfte.

Der Schwiegersohn des in der Doppelhaushälfte lebenden Ehepaares suchte deren Anwesen auf, da seine Ehefrau und er sich sorgten; sie hatten keinen Kontakt mehr herstellen können.

Als der Schwiegersohn Geräusche aus dem Anwesen wahrnahm, die auf eine Hilflosigkeit schließen ließen, informierte der Schwiegersohn über Notruf die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in Kempten. Die von dort alarmierten Hilfskräften der örtlichen Polizei, der Feuerwehr Betlinshausen und dem Rettungsdienst, konnten dann über ein Fenster in das Anwesen gelangen.

Während der 69-jährige Mann bereits verstorben war, konnte die 64-jährige Frau vom Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Nach den noch nicht abgeschlossenen Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes Memmingen vor Ort, wird derzeit davon ausgegangen, dass der Ehemann in Folge eines häuslichen Unfalles ohne Fremdeinwirkung verstarb.

Seine Ehefrau befand sich zu diesem Zeitpunkt krankheitsbedingt in einem hilflosen Zustand, und konnte daher keine Hilfe rufen. Zur Betreuung der Angehörigen vor Ort waren Notfallseelsorger im Einsatz.

WERBUNG: