5.2.2014 – Überfall in Memmingen

5.2.2014 Memmingen. Wie bereits berichtet wurde heute Vormittag um 08.15 Uhr eine Fußgängerin im Bereich der Lindenbadunterführung in Memmingen (auf dem südlich gelegenen Fußweg) überfallen.

Dabei kam dem 30-jährigen Opfer eine Frau auf dem Fahrrad entgegen. Diese stellte das Fahrrad ab, zog ein Messer und bedrohte damit die Geschädigte, die daraufhin einen geringen Bargeldbetrag im zweistelligen Bereich aushändigte.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wartete auf der gegenüberliegenden Seite ein Mann, der wohl als Aufpasser fungierte und die Täterin alsbald auf herannahende Passanten aufmerksam machte. Beide flüchteten dann mit ihren Fahrrädern in unterschiedliche Richtungen, die Täterin entlang der Bahngleise in Richtung Norden, der Aufpasser in Richtung Rennweg.

Zu den Beschreibungen:

1. Täterin:
Ca. 30 – 40 Jahre alt, ca. 160 cm groß, dunkler Teint, dunkle Haare mit blonden Strähnen; trug eine ältere schwarzbraune Jacke mit Knöpfen, beide Ärmelenden wiesen Brandlöcher (evtl. von Zigaretten) auf; schwarze zerrissene Jeans und schwarze Stoffschuhe; rechts und links Nasenstecker, auffälliges Tatoo auf der rechten Halsseite in Form eines Kreuzes, weiterhin im Bereich der rechten und linken Brustseite eine rote Rose tätowiert. Im rechten Bereich unter der Rose ein Herz mit dem Schriftzug “Love” tätowiert.
Sie war mit einem auffallenden lilafarbenen Damenfahrrad mit gelben Streifen seitlich am Fahrradholm unterwegs.

2. Männlicher Aufpasser:
Ende 30, dunkler Teint, trug Mütze mit Ohrklappen, welche nach oben gebunden waren; im linken Ohrläppchen ein schwarzer sog. Tunnelring, hüftlanger schwarzer Mantel mit Knöpfen und schwarze Stoffhose. Auch er war mit einem Fahrrad, eher neueren Baujahrs, unterwegs.

Achtung: nicht an die Frau herantreten, da sie ein Messer mit sich führt !

Die Kriminalpolizei Memmingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise zu den beiden Personen unter Tel.: 08331/100-0
(KPI Memmingen).

WERBUNG: