5.2.2014 – Unfall auf B12 bei Marktoberdorf

5.2.2014 Marktoberdorf. Heute, um 11:45 Uhr, kam ein Pkw auf der B12 alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen einen Baum.

Der 52-jährige Pkw Lenker, der Richtung Kempten unterwegs war, hatte nach eigenen Angaben technische Probleme mit seiner Handbremse. Er dachte, er könnte den Defekt beheben, indem er während der Fahrt kräftig an der Handbremse zieht.

Der 52-Jährige hat die Fahrphysik dahingehend aber falsch eingeschätzt. Er kam ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort fuhr er gegen einen ca. 2 Meter von der Fahrbahn entfernten Baum.

Der Fahrer wurde vor Ort erstversorgt und anschließend mit mittelschweren Verletzungen in das Klinikum Kaufbeuren gebracht. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von geschätzten 20.000 Euro.

Die B 12 musste nicht gesperrt werden, der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet, mittlerweile ist die Unfallstelle wieder frei.

(PP Schwaben Süd/West, 13:40 Uhr, El.)

WERBUNG: