9.11.2020 – Unfall am Autobahnkreuz Memmingen

10.11.2020 Memmingen. Gestern gegen 16:30 Uhr befuhr ein 54-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die A7 in Fahrtrichtung Süden.

Auf Höhe des Autobahnkreuzes Memmingen beabsichtigte er die A96 in Richtung Lindau zu befahren, befand sich jedoch auf der Tangente Richtung München.

Als er seinen Fehler bemerkte, bremste er bis zum Stillstand ab und versuchte mittels Rangieren nach rechts noch auf den Zubringer Richtung Lindau zu fahren. Dies misslang, sodass er anschließend rückwärtsfuhr und dabei einen hinter ihm stehenden zweiten Lkw touchierte.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Die zuständige Staatsanwaltschaft ordnete aufgrund der vorliegenden Gefährdung des Straßenverkehrs die Beschlagnahme des Führerscheins sowie eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.500 Euro an.

(APS Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar