Bauprojekte für Senioren, Schüler, Radler und Autofahrer im Unterallgäu

23.11.2020 Landkreis Unterallgäu. Der Landkreis erweitert das Kreis-Seniorenwohnheim in Bad Wörishofen, plant eine Fachakademie für Sozialpädagogik in Memmingen und baut mehrere Ortsdurchfahrten aus.

Über den aktuellen Stand verschiedener Projekte informierten Hochbauamtsleiter Thomas Burghard und Tiefbauamtsleiter Walter Pleiner nun in einer gemeinsamen Sitzung des Kreis- und Bauausschusses des Unterallgäuer Kreistags.

Normalerweise lädt der Kreis im November traditionell zu einer Informationsfahrt durchs Unterallgäu ein, bei der sich die Ausschussmitglieder vor Ort ein Bild von den Maßnahmen machen können. Das war aufgrund der Corona-Pandemie aber nicht möglich.

Thema in der Sitzung waren Baumaßnahmen an zwei Seniorenheimen des Landkreises. Das Kreis-Seniorenwohnheim Am Anger in Bad Wörishofen wird für rund vier Millionen Euro um 21 Plätze erweitert. Inzwischen hätten die Aushub- und Fundamentarbeiten begonnen, sagte Burghard. „Wir stehen aber noch ganz am Anfang der Maßnahme.“

Die Erweiterung soll bei optimalen Bauverlauf bis Ende Sommer kommenden Jahres abgeschlossen sein. Saniert wird auch die Tiefgarage des Heims. Diese Maßnahme, die mit 330.000 Euro zu Buche schlägt, soll noch im November fertig werden. Am Kreis-Seniorenwohnheim St. Andreas in Babenhausen fand eine Sanierung des Lichtgrabens statt.

Um eindringende Feuchtigkeit zu vermeiden, wurde der Westflügel freigelegt, der Kellerbereich neu abgedichtet und der Graben mit neuen Drainagen versehen. Hierfür fielen 80.000 Euro an.

Bauarbeiten gab es auch an verschiedenen Schulen. Unter anderem wurden an der Außenstelle der staatlichen Berufsschule Mindelheim in Memmingen die Prallwände und der Sportboden der Turnhalle für 55.000 Euro saniert, informierte Burghard.

Weitere Neuerung an der Berufsschule könnte die Einrichtung einer Fachakademie für Sozialpädagogik sein, an der man sich zum Erzieher ausbilden lassen kann. Der Kreis hat die Fachakademie, die im September 2021 mit dem Schulbetrieb starten soll, zusammen mit der Stadt Memmingen beim Kultusministerium beantragt.

Wird diese genehmigt, könnten die Vorbereitungen für den dafür erforderlichen Umbau beginnen. Vorgesehen ist, dass ein Seitenflügel, der bei der Generalsanierung der Berufsschule im Jahr 2012 nicht mitsaniert wurde, umgebaut wird.

Die Arbeiten würden laut Burghard 250.000 Euro kosten. In Mindelheim wurde der Brandschutz am Sonderpädagogischen Förderzentrum verbessert. Daneben wurde in der Eingangshalle der Mindelheimer Technikerschule eine mobile Trennwand für 60.000 Euro eingebaut. Der dadurch entstandene Raum kann nun flexibler genutzt werden.

Auch im Landratsamt in Mindelheim gingen in diesem Jahr Baumaßnahmen über die Bühne. So wurde unter anderem die 30 Jahre alte Zulassungsstelle für 178.000 Euro vollständig umgebaut. Die Möblierung wurde ausgetauscht, ein Schalter barrierefrei gestaltet und eine neue Aufrufanlage installiert.

Daneben baut der Landkreis aktuell mehrere Straßen aus. In zwei Abschnitten ausgebaut werden die Ortsdurchfahrt von Warmisried und die Kreisstraße in Richtung Unteregg für rund drei Millionen Euro. Auf freier Strecke sind die Arbeiten laut Pleiner weitestgehend abgeschlossen – auch die Brücke über die Mindel wurde inzwischen erneuert. Die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt beginnen dann im kommenden Jahr. Die Ortsdurchfahrt von Stockheim wird für 780.000 Euro auf einer Länge von 450 Metern ausgebaut.

Auch die Wertachbrücke wurde im Zuge der Maßnahme saniert. „Über den Winter wird die Ortsdurchfahrt befahrbar sein“, sagte Pleiner. Im Frühjahr stehen dann noch Restarbeiten an.

Auch die Ortsdurchfahrt von Bad Grönenbach soll über den Winter befahren werden können. Die Arbeiten mit Kosten von 2,3 Millionen Euro erfolgen auf 600 Metern und sollen im Frühjahr fortgesetzt werden.

Der neue Radweg entlang der Kreisstraße MN 20 von Illerbeuren bis zur Straße nach Greuth soll laut Pleiner noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Mit dem 800 Meter langen Weg soll das Bauernhofmuseum besser angebunden und eine Lücke auf dem Weg zum Center-Park in Leutkirch geschlossen werden.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar