Corona: Schulen und Kitas in Kempten ab 7.6.2021

4.6.2021 Kempten (Allgäu). Für Schulen und Kitas in Kempten gelten derzeit die folgenden Regelungen (Stand 4. Juni 2021):

Schulen:

Pfingstferien

Ab Montag, 7. Juni: Wechselunterricht oder Präsenzunterricht, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann

Kitas:

eingeschränkter Regelbetrieb (Betreuung in festen Gruppen)

Verstärkerbusse:

Nach den Pfingstferien werden in Kempten und im Oberallgäu wieder Verstärkerbusse eingesetzt; im gleichen Umfang wie bereits zu Beginn des Schuljahres.

Sie fahren um einige Minuten zeitversetzt zu den Linien- und Schulbussen morgens und mittags. Die genauen Abfahrts- und Ankunftszeiten finden sich unter www.mona-allgaeu.de.

Die Schülerinnen und Schüler werden gebeten, sich gleichmäßig auf alle Busse zu verteilen. Im ÖPNV gilt eine FFP2-Maskenpflicht für alle Fahrgäste ab 15 Jahren.

Für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren gilt die Pflicht, eine Alltagsmaske zu tragen. Diese Regelungen gelten auch an den Bussteigen der ZUM und an allen Haltestellen des ÖPNV.

Verpflichtende Schnelltests:

An Präsenztagen dürfen Schülerinnen und Schüler nur am Unterricht teilnehmen, wenn diese

einen unter Aufsicht in der Schule durchgeführten Selbsttest mit negativem Ergebnis vorweisen können oder

ein zu Beginn des Schultags max. 24 Stunden alter negativer PCR-Test oder

ein zu Beginn des Schultags max. 24 Stunden alter negativer POC-Antigen-Schnelltest vorliegt.

Ein zuhause durchgeführter Selbsttest ist nicht als Nachweis ausreichend!

Inzidenzschalter:

Die Inzidenzeinstufung richtet sich nach dem Inzidenzschalter. Sobald ein relevanter Schwellenwert der 7-Tages-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen überschritten oder an fünf aufeinander folgenden Tagen unterschritten wurde, gibt dies die Stadt Kempten (Allgäu) amtlich bekannt. Die Änderung gilt ab dem Tag nach der Veröffentlichung der amtlichen Bekanntmachung.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar