Daniel Sommer hat bestes Jura-Examen in Bayern abgelegt

16.4.2015 Memmingen. Ein Kreuzbandriss beim Fußballspiel hat 2010 mit den Ausschlag gegeben: Der damalige Abiturient Daniel Sommer entschied sich gegen ein Sportstudium und begann mit Jura.

Acht Semester später hat er nun das Erste Juristische Staatsexamen abgelegt, und zwar als Bester von rund 1600 Prüflingen in ganz Bayern.

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, selbst promovierter Jurist, gratulierte dem 23-jährigen Memminger bei einem Empfang im Amtszimmer. „Wir Memminger sind stolz auf Ihre hervorragende Leistung“, betonte Holzinger.

Ein Jahr lang hat sich Daniel Sommer intensiv auf das Staatsexamen vorbereitet. „Man muss schon Disziplin haben, aber es gehört auch Glück dazu, dass man zu so einem Ergebnis kommt“, erzählte Sommer. In seiner Freizeit ist er begeisterter Sportler und engagiert sich im Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr. Das Abitur hat er 2010 am Bernhard-Strigel-Gymnasium abgelegt.

Derzeit arbeitet Daniel Sommer als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht an der Universität Augsburg, und er sucht nach einem Thema für die geplante Doktorarbeit. Im Herbst wird er mit dem zweijährigen Rechtsreferendariat beginnen. „Ich kann mir vieles vorstellen, die Justiz oder auch die Verwaltung. Internationales Recht interessiert mich sehr“, erklärte Sommer im Gespräch mit dem Oberbürgermeister. Die Wahlstation im Referendariat möchte Sommer deshalb auch gerne in den USA absolvieren.

WERBUNG: