Grundschulen in Lindau bekommen Laptops

11.2.2021 Lindau (Bodensee). Die Stadt Lindau arbeitet weiter an der „Digitalen Schule“. Aktuell erarbeitet die Stadt zusammen mit einem externen Beratungsunternehmen ein Konzept. Bereits jetzt hat Lindau wichtige erste Schritte unternommen.

Nachdem sie bereits 30 Laptops für Mittelschüler zur Verfügung gestellt hat, wurden jetzt 90 iPads an die Grundschulen ausgeliefert. Diese Leihgeräte sind für Schülerinnen und Schüler gedacht, die kein eigenes Endgerät zur Verfügung haben. Diese können direkt in den Schulen ausgeliehen werden.

Die Geräte waren bereits im August bestellt worden, doch gab es wegen der hohen Nachfrage aus Schulen, Behörden und Firmen Lieferengpässe. So kamen die Laptops erst im Oktober an, die IPads erst vergangene Woche.

Gefördert werden die Geräte durch „Zuwendungen aus dem Förderprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus – Sonderbudget Leihgeräte (SoLe)“.

Die Stadt Lindau hat die entsprechenden Fördermittel in Höhe von 78.411,76 Euro vollkommen ausgeschöpft. Dies entspricht einer Förderquote von 100 Prozent auf die Hardware.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar