Instandsetzung Böschungsrutsch nördlich der Walserschanze ab 20.10.2021

19.10.2021. Teilweise halbseitige Sperrung mit Ampelanlage.

Das Staatliche Bauamt Kempten saniert ab 20.10.2021 im Zuge der B19 nördlich des Grenzübergangs ins Kleinwalsertal zwei Böschungsrutsche.

Durch den labilen Untergrund sind bereits Schäden durch Setzungen am Fahrbahnrand entstanden.

Um die Ausbreitung weitere Schäden zu vermeiden, wird die talseitige Böschung mittels rückverankerte Spritzbetonwand gesichert.

Hierzu ist im Baustellenbereich eine halbseitige Sperrung mit Lichtsignalanlage notwendig. Während der arbeitsfreien Zeiten am Wochenende wird die halbseitige Sperrung zurückgebaut.

Des Weiteren werden Schutzplankenarbeiten zwischen der Söllereckbahn und der Landesgrenze, zur Verbesserung der Verkehrssicherheit, ausgeführt.

Die Arbeiten sind, vorbehaltlich günstiger Witterung bis Anfang Dezember geplant.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar