Kinderfesttheater Wangen bereitet „Alice im Wunderland“ vor

12.6.2019 Wangen im Allgäu. „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll steht 2019 auf dem Spielplan des Kinderfesttheaters Wangen. Die Geschichte um das Mädchen, das durch eine kleine Tür ins Wunderland gerät und dort ganz unglaublichen Gestalten begegnet und eine Reihe von Abenteuer besteht, gehört zu den Klassikern der Weltliteratur.

Seit Monaten laufen die Vorbereitungen des Kinderfesttheater-Teams Susanne Brunold, Silvia Brunold, Meike Engler, Sonja Vochezer und Kerstin Schädler, die für Uschi Peters nachrückte, für die Premiere am Samstag, 13. Juli 2019. Beim Aktionstag am vergangenen Samstag arbeiteten viele fleißige Helferinnen und Helfer an den Kulissen und Kostümen.

So viel sei schon verraten: Das Stück spielt unter anderem mit dem Thema „Groß und Klein“, was sich aus der Geschichte heraus anbietet. So wird beispielsweise eine überdimensionale Teekanne eine Rolle spielen, die in Blau garantiert ein Hingucker auf der Bühne sein wird.

Wer die Geschichte kennt weiß, dass ein Crocket-Spiel zu den wichtigen Szenen gehört, bei der Flamingos als Schläger und Igel als Bälle dienen. Keine Frage: So eine Steilvorlage lässt sich das Team nicht entgehen.

Eine Herausforderung ist in diesem Jahr auch die Kostümierung. „Im Wunderland muss alles groß, schrill und üppig sein“, sagt Silvia Brunold, die für diesen Bereich verantwortlich ist. „Deswegen müssen wir dieses Jahr alle Kostüme komplett neu anfertigen. Ein Rückgriff auf den Fundus ist nicht möglich.“

Damit dies gelingt, engagieren sich nicht nur Mütter von mitspielenden Kindern, sondern auch eine Reihe anderer „Kinderfesttheater-Sympathisantinnen“. Wir haben so viele Helferinnen wie noch nie“, freut sich denn auch Silvia Brunold.

Dennoch wird ihr wie den anderen im Kernteam „Heimarbeit“ in nächster Zeit nicht erspart bleiben. Denn 34 Schauspielerinnen und Schauspieler in Doppelbesetzung sowie acht Tänzerinnen von Art & You sind einzukleiden.

WERBUNG: