Nächtliche Ausgangssperre in Memmingen voraussichtlich gültig bis einschließlich Dienstag, 16. Februar

15.2.2021 Memmingen. Eine nächtliche Ausgangssperre von 22 Uhr bis 5 Uhr gilt in der Stadt Memmingen voraussichtlich noch bis einschließlich Dienstag, 16. Februar 2021.

In Memmingen lag die Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) am Dienstag, 9. Februar, über 100.

Entsprechend der 11. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt aktuell eine nächtliche Ausgangssperre in allen Landkreisen und kreisfreien Städten in Bayern, die mindestens an einem Tag in den vergangenen sieben Tagen eine Inzidenz von 100 überschritten haben.

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) liegt der Inzidenzwert heute bei 59,0. Sollte der Wert in Memmingen konstant unter 100 bleiben, gilt ab Mittwoch, 17. Februar, keine nächtliche Ausgangssperre mehr.

Ab 22. Februar wird auch der Präsenzunterricht in Schulen sowie der Betrieb in Kindertageseinrichtungen an einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 ausgerichtet.

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege informiert täglich auf seiner Homepage über die Gebietskörperschaften, für die eine nächtliche Ausgangssperre gilt.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar