Neue “Panorama-Radrunde” am Lindauer Bodensee

27.4.20185 Lindau (Bodensee). Weite Blicke über den Bodensee und die mächtigen Schweizer und österreichischen Berge im Hintergrund, dazu Inszenierungen an den Aussichtpunkten zum Panorama, den Besonderheiten der Region und zur Kulturlandschaft – das bietet auf knapp 25 Kilometern die neue Panorama-Radrunde am Bayerischen Bodensee.

Diese führt entlang des funkelnden Bodensees und durch das leicht hügelige Hinterland, vorbei an Obstplantagen und Weinreben, durch malerische Dörfer zu den sechs schönsten Aussichtspunkten des Lindauer Bodensees.

Gefeiert wird die Eröffnung der Radrunde am Sonntag, 17. Mai von 11 bis 16 Uhr mit besonderen Programmpunkten an den einzelnen Aussichtsstationen. Alle Fahrrad- und Panorama-Begeisterte sind herzlich zu diesem Eröffnungstag eingeladen. Informationsmaterial zur Panorama-Radrunde und das detaillierte Programm zur Eröffnungsveranstaltung sind ab Anfang Mai in den Tourist-Informationen des Lindauer Bodensees oder unter www.lindauerbodensee.de erhältlich. Die Veranstaltung findet nur bei trockener Witterung statt.

Die Panorama-Radrunde führt von der Insel Lindau entlang dem Bodensee über Wasserburg und Nonnenhorn ins Hinterland über Selmnau und Taubenberg nach Bodolz. Über Aeschach geht es wieder zurück auf die Insel Lindau. Gestartet werden kann die Rundtour selbständig in jedem Ort entlang der Radrunde. Zur Orientierung muss man dem Logo der Bodensee-Tour Nr. 1. folgen. Parkmöglichkeiten bestehen auf der Lindauer Insel (gebührenpflichtig) sowie am Bahnhof in Wasserburg und Nonnenhorn oder am Rathaus in Bodolz (kostenfrei).

Die Radler erwarten an diesem Tag an einzelnen Stationen der Panorama-Radrunde den ganzen Tag über verschiedene Programmpunkte. Gästeführerin Britta Mangold berichtet an der Antoniuskapelle in Selmnau über den Weinanbau am Lindauer Bodensee. Fridolin Sornberger als Nachtwächter erzählt am Giebelbach über die Geschichte und Bedeutung des Pulverturms und durch die Fischbrutanstalt in Nonnenhorn werden interessante Führungen angeboten. Während der Fahrt laden zudem zahlreiche, urige Rädlewirtschaften zum Einkehren ein.

Auch eine geführte Radtour wird an diesem Tag angeboten. Um 11 Uhr startet die Radtour mit Erwin Enderle ab der Antoniuskapelle in Wasserburg-Selmnau. Die Teilnahme ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist allerdings eine Anmeldung unter Telefon 08382 270-155 bis spätestens Freitag, den 15. Mai dringend erforderlich. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein verkehrssicheres Fahrrad, ein Fahrradhelm und die Einhaltung der StV0. Teilnahme auf eigene Gefahr!

„Wir freuen uns auf zahlreiche Radler und einen geselligen, schönen Radtag,“ so Marina Kluge vom Regionalen Tourismusmanagements des Landkreises. Sie ruft außerdem zu einer Fotoaktion auf: „Machen Sie mit und halten Sie die tollen Panoramablicke und Perspektiven entlang der Radrunde mit Ihrer Kamera fest und zeigen Sie uns diese!“. Auf der neuen Internetseite des Lindauer Bodensees www.lindauerbodensee.de können diese Bilder zu einer Bildergalerie hinzufügt werden.

Mit der „Panorama-Radrunde am Lindauer Bodensee“ wurde die zweite Projektidee aus dem Produktentwicklungsprozess des Landkreises Lindau im Jahre 2011/2012 umgesetzt. Zusammen mit den Orten Lindau, Wasserburg, Nonnenhorn und Bodolz wurde in den letzten eineinhalb Jahren mit großem Engagement der örtlichen Ansprechpartner die neue Panorama-Radrunde geplant und mit fahrradfreundlicher Infrastruktur und bequemen Doppelliegen ausgestattet. Basis war die bestehende Bodensee-Radtour Nr. 1, die nun im Rahmen eines LEADER-Projektes zu einem neuen und innovativen Produkt des Lindauer Bodensees aufgewertet wurde.

WERBUNG: