28.10.2022 – Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt in Wörgl

29.10.2022 Wörgl/Tirol. Am 28.10.2022, gegen 14:55 Uhr, setzte ein 26-jähriger polnischer Staatsbürger, im Zuge einer Identitätsfeststellung nach einer vorangegangenen Sachbeschädigung am Bahnhof Wörgl, einen versuchten Widerstand gegen die Staatsgewalt.

Der Mann war während der Amtshandlung unkooperativ, äußerst aggressiv und bedrohte die einschreitenden Polizeibeamten sodass dieser vorübergehend festgenommen wurde.

Der Mann wehrte sich unter anderem mit Tritten gegen die Festnahme, wodurch ein Polizeibeamter am Knie verletzt wurde.

Nachdem der Mann niederschriftlich einvernommen wurde, wurde er über Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar