Großer Schritt für den Busverkehr in Memmingen

8.11.2022 Memmingen. 25 Anzeigetafeln im Stadtgebiet aufgestellt – weitere Haltestellen barrierefrei.

Die 10 Bahnsteige am Zentralen Omnibusbahnhof neben dem Bahnhof sind schon länger damit ausgestattet, jetzt ist die Montage der 15 weiteren digitalen Anzeigetafeln in der Kernstadt und den Stadtteilen ebenfalls fertig gestellt.

Die dynamischen Fahrgastinformationssysteme (DFI) sind ab sofort im Betrieb und laufen derzeit noch im Testbetrieb. „Noch können nicht alle Busse in Memmingen mit dem System in Echtzeit kommunizieren, die Datenpflege erfolgt jedoch in großen Schritten“, gibt Jan Kutschick, Beauftragter für den Öffentlichen-Personen-Nah-Verkehr (ÖPNV), Auskunft.

„Das ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum neuen Stadtbuskonzept“, freut sich Oberbürgermeister Manfred Schilder. „Nach der Umstellung des Fahrplans im Januar 2023 wird sich der ÖPNV in Memmingen sogar noch weiter verbessern.“ Um das Ein- und Aussteigen für alle noch einfacher zu gestalten, werden derzeit 18 Haltestellen im Stadtgebiet vollständig barrierefrei umgebaut.

Werbung:

[themoneytizer id=“26780-16″]

Die Kosten für die DFI Anzeigen beziffern sich auf rund 550.000 Euro. Wobei die Förderung des Freistaats sich auf 400.000 Euro beläuft.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar