“Bayern Burgen Blasmusik – Von Lindau nach Burghausen” 12.7.2014

12. Juli 2014
15:30

“Bayern Burgen Blasmusik – Von Lindau nach Burghausen” am Samstag, 12.7.2014, um 15:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen

In 1.022 Metern Höhe begrüßen Berthold Schick und seine Alphornbläser die Zuschauer mit einem phänomenalen Blick auf die bayerische Bodenseemetropole.

In Lindau bewundert man das südliche Flair der Altstadt, den berühmten Hafen mit den Wahrzeichen der Stadt und das prächtige Rathaus und genießt die Blasmusik von Schabernack, den Original Urtyp Musikanten und Berthold Schick und seiner Allgäu6.

Die Reise führt weiter nach Schwaben, zuerst in den Renaissancebau Burg Kronburg. Hier spielen der berühmte Trompetensolist Walter Scholz und die Schwindligen 15.

Die ritterliche Märchenburg Schloss Neuschwanstein ist das zweite schwäbische Ziel. Das in malerischer Bergszenerie gelegene Schloss bietet eine wunderbare Kulisse für German Brass und Blech & Co.

Hoch über dem oberbayerischen Chiemgau thront die imposante Burg Hohenaschau mit ihren malerischen Innenhöfen und dem weißen Rittersaal. Hier spielt und marschiert das Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen und Blechschaden unter der Leitung von Bob Ross.

Der pittoreske Stadtplatz von Tittmoning, der komplett von der dreieckigen Burgmauer der Burg Tittmoning umschlossen ist, lädt die Altbairische Blasmusik zum Spielen ein.

Burghausen, an der Salzach gelegen, bietet mit seiner imposanten Burg, die sich mit ihren zehn Höfen über einen Kilometer erstreckt, einen hervorragenden Abschluss für die musikalische Reise. Dort spielen Michael Klostermann und seine Musikanten und die Wacker Chemie Werkskapelle.

“Bayern Burgen Blasmusik – Von Lindau nach Burghausen” am Samstag, 12.7.2014, um 15:30 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: