“Der Mitterwirt in St. Martin in Passeier” 31.7.2014

31. Juli 2014
17:00

“Wirtshausgeschichten aus Südtirol mit Michael Harles: Der Mitterwirt in St. Martin in Passeier” am Donnerstag, 31.7.2014, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Eigentlich heißt der Mitterwirt ja Gasthaus Lamm, aber da es in Sankt Martin drei Gasthäuser gibt, wurden diese ihrer örtlichen Lage gemäß Ober-, Mitter-, und Unterwirt genannt. Und der Mitterwirt hat die wohl interessanteste geschichtliche Vergangenheit: Während der Tiroler Aufstände gegen die Besatzer aus Frankreich und Bayern wurden hier Andreas Hofers Weggefährten von den bayerischen Behörden verhört.

Der Hofer selber soll auch einmal im Mitterwirt gewesen sein und mit einem Bauern um einen Stier gewettet haben, dass er binnen eines Jahres den längeren Bart tragen würde. Ein Jahr später hatte Andreas Hofer den Stier gewonnen und ging als bärtiger Freiheitskämpfer in die Geschichte Tirols ein.

Geschichte und Tradition werden beim Mitterwirt groß geschrieben. Der Höhepunkt im Jahr ist beim Mitterwirt der Herz-Jesu-Sonntag im Juni, wenn in der Früh die Bewohner von Sankt Martin mit drei Böllerschüssen geweckt werden. Vor und nach der Prozession versammelt sich fast das ganze Dorf beim Mitterwirt. Vorher zum Frühschoppen und nachher um ein Ziegenbratel von der Pseirer Bergziege zu genießen.

Eine ganz besondere Spezialität der Gegend, zu deren Gelingen auch Michael Harles als kundiger Küchenhelfer beigetragen hat. Und am Abend zieht dann der Wirt selbst auf die Berge und entzündet dort – in Erinnerung an die Tiroler Freiheitskämpfer – die Herz-Jesu-Feuer.

“Wirtshausgeschichten aus Südtirol mit Michael Harles: Der Mitterwirt in St. Martin in Passeier” am Donnerstag, 31.7.2014, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: