“Der nördliche Chiemgau – Land zwischen den Seen” 7.8.2014

7. August 2014
17:00

“Der nördliche Chiemgau – Land zwischen den Seen” am Donnerstag, 7.8.2014, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Land zwischen den Seen, Land vor den Bergen – viele Umschreibungen sind für die Bilderbuchlandschaft zwischen Chiemsee und Wasserburg bereits bemüht worden.

Und tatsächlich ist sie eine Zauberlandschaft, so unberührt liegen die Uferstreifen da, so filigran sind die Wasserläufe miteinander vernetzt. 1.000 Hektar groß ist etwa das ökologische Paradies der Eggstätter Seenplatte und eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands dazu.

Der große Bruder Chiemsee hat eine Menge Geschwister in seinem Gefolge. Vier große und einige Dutzend kleiner Seen, Hoch- und Niedermoore, Sumpfbereiche und Streuwiesen, sie alle bilden heute ein eiszeitliches Naturreservat von bestechender Schönheit. Künstler wie Leo Putz, der auf Schloss Hartmannsberg weilte, haben diese Welt entdeckt. Wie Edelsteine auf blau-grünem Damast, so präsentieren sich auch die übrigen kulturellen Schönheiten des nördlichen Chiemgaus.

In spektakulärer Lage haben schon vor über 1.000 Jahren Benediktiner das Kloster Seeon gegründet, auf Schloss Amerang residieren seit Generationen die Freiherrn von Crailsheim, die kleine Dorfkirche von Rabenden birgt einen der prächtigsten gotischen Altäre Süddeutschlands und die Stadt Wasserburg schmiegt sich verträumt in ihre Innschleife. Gebirgsschützen und Maibaumdiebe, Segler und Fischer, Bildhauer und Prälaten, sie alle spielen eine Rolle in diesem Film.

“Der nördliche Chiemgau – Land zwischen den Seen” am Donnerstag, 7.8.2014, um 17:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: