“Pfarrer Braun: Brauns Heimkehr” 27.6.2014

27. Juni 2014
20:15

“Pfarrer Braun: Brauns Heimkehr” am Freitag, 27.6.2014, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Spielfilm
Produziert: Deutschland, 2014
Netto-Länge: 88 Minuten

Pfarrer Braun kehrt zurück in sein geliebtes bayerisches Heimatdorf, doch der Anlass ist ein trauriger: Die Chefvisite steht an, der Schwerkranke soll sich auf seine letzte Reise vorbereiten.

Braun nutzt die ihm verbleibende Zeit, um noch einmal zu kriminalisieren. Mit göttlicher Eingebung und der Hilfe des unersetzlichen Kommissars Geiger ermittelt er seinen schwersten Fall, der ihn bis nach Rom in den Vatikan führt.

Um Pfarrer Brauns Gesundheit ist es nicht gut bestellt. Der Abberufung durch seinen obersten Dienstherren sieht er dennoch gelassen entgegen, und dies umso mehr, da ihn Bischof Hemmelrath, der endlich am Ziel seiner Träume angekommen ist – der Kardinalswürde – zurück in sein bayerisches Heimatdorf schickt. Eigentlich soll Pfarrer Braun dort Ruhe finden, doch daraus wird bereits im Ansatz nichts. Schon auf der Hinfahrt wird er in einen merkwürdigen Unfall mit einem trächtigen Schaf verwickelt. Als kurz darauf im nahe gelegenen Kloster ein Mönch beim Bearbeiten eines alten Pergaments überfallen und ihm der Daumen abgeschnitten wird, steht für Braun fest – dies ist seine Chance, ein letztes Mal zu kriminalisieren! Die Heiligsprechung der Lechleitner Agnes scheint eine nicht unwesentliche Rolle zu spielen.

Und welche Rolle spielt der undurchsichtige Papierfabrikant Strasser, ein alter Bekannter Brauns mit besten Beziehungen in klerikale Kreise bis in den Vatikan? Warum stößt Braun bei Abt Emmeram, seinem alten Freund, und den Mönchen auf eine Mauer des Schweigens?

Ein wahrhaft kniffliger Fall, doch mithilfe göttlicher Eingebung und des unersetzlichen Kommissars Geiger findet Braun eine Spur, die ihn bis nach Rom führt, wo ihn die finale Konfrontation erwartet.

“Pfarrer Braun: Brauns Heimkehr” am Freitag, 27.6.2014, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: