“Pfarrer Braun: Der siebte Tempel” 6.6.2014

6. Juni 2014
20:15

“Pfarrer Braun: Der siebte Tempel” am Freitag, 6.6.2014, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Spielfilm
Produziert: 2003

Guido Braun ist Pfarrer mit Leib und Seele – äußerst beliebt, ebenso gottesfürchtig wie geistreich und modernen Entwicklungen gegenüber aufgeschlossen. Seine einzige Schwäche: ein übermäßiges Faible für Kriminalfälle.

Damit treibt er Verbrecher in die Arme des Gesetzes und den Bischof in den Wahnsinn. Dieser schickt sein schwarzes Schäfchen schließlich ins norddeutsche Exil auf die kleine Insel Nordersand; eine echte Strafe für den Urbayern! Doch auch hier dauert es nicht lange, bis Pfarrer Braun wieder “rückfällig” wird, denn die reiche Witwe Helene Groenewold stirbt unter mysteriösen Umständen.

Wahre Berufung kann auch eine Bürde sein: Das muss der ebenso beliebte wie gewitzte Pfarrer Braun immer wieder feststellen. Seine geistliche Tätigkeit ist dabei gar nicht das Problem; die verschaffte ihm bei seinem Vorgesetzten, Bischof Hemmelrath immer höchstes Lob. Es ist eher Brauns Hobby, das seinen Chef zur Weißglut bringt: Pfarrer Braun klärt für sein Leben gern Kriminalfälle auf. Und das mit so viel Energie, dass er als Gefängnispfarrer nach Hamburg-Fuhlsbüttel verbannt wird.

Dort, so glaubt der Bischof, habe Braun es mit geklärten Fällen zu tun und könne nichts mehr “anstellen”. Ein klarer Irrtum, denn Braun verhilft dem unschuldig einsitzenden Häftling Armin zur vorzeitigen Entlassung. Schon wieder ein Fall gelöst, schon wieder eine Strafversetzung: Diesmal landet Braun, mit seiner Haushälterin Margot Roßhauptner und Messdiener Armin, auf der kleinen Nordseeinsel Nordersand.

Kaum hat sich Pfarrer Braun ein bisschen eingelebt – und Armin sich in die ebenso hübsche wie schlagfertige Pastorin Maike Jessen verliebt -, da passiert auf der sonst so ruhigen Insel das Unfassbare: Die reiche Witwe Groenewold wird tot in ihrem Haus gefunden. Angeblich ein Unfall, doch Braun wittert ein Verbrechen.

“Pfarrer Braun: Der siebte Tempel” am Freitag, 6.6.2014, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: